Retreat
27–2. August 2022 Orrì & Erbelathori, Villagrande Strisaili (Sardinien)
cover.jpg cover.jpg

Webe deine Lebensfäden
Von den Bergen zum Meer

Eine 7-tägige schamanische Reise von den Bergen bis zum Meer Sardiniens, um tief in dich einzutauchen, die verschiedenen Fäden und Aspekte deiner Existenz zu reflektieren und zu nähren und so mehr Künstler*in deines eigenen Lebens zu werden.

Als wir im Februar für unsere schamanische Initiationen in Brasilien waren, hatten wir die Vision für ein längeres Retreat, bei dem die Teilnehmer*innen 7 Tage für sich selbst verbringen können. Als wir erlebten, wie die Medizin der Natur und das Feuerelement unser Leben veränderten, spürten wir, wie wichtig es ist, einen solchen geschützten Heilungsraum auch in unserer Schule des Lebens anzubieten, damit Menschen tiefer in sich gehen und die verschiedenen Aspekte ihres Lebens reflektieren können, um mit frischer und bereicherter Energie und klarer Ausrichtung ihr Leben zu bestärken.

Vielleicht fragst du dich: “Warum ist dieser Retreat etwas für mich?” Nach mehr als 10 Jahren auf dem schamanischen Weg wissen wir von Artejanis, wie bereichernd es ist, wenn wir unser Leben verlangsamen und einen Moment innehalten, um unser Leben neu auszurichten und neu zu synchronisieren, während wir von wilder Natur umgeben sind. Deshalb bieten wir dir einen geschützten, wilden und authentischen Ort auf Sardinien, kombiniert mit schamanischer Führung und Liebe und der Unterstützung der Natur, um herauszufinden, was du brauchst, um gestärkt mit deinem Leben weiterzugehen.

Hier ist es also, unser lang erwartetes schamanisches Angebot für dieses Jahr – eine 7-tägige Reise auf Sardinien, um tief in die Fäden und vielfältigen Aspekte unseres Lebens einzutauchen und mehr und mehr zum Künstler des eigenen Lebens zu werden. In diesen 7 Tagen wirst du Zeit haben, tief zu berühren, welche Aspekte deines Lebens gesehen, transformiert und genährt werden wollen. Beginnend in der Dunkelheit des Neumonds werden wir Tag für Tag unsere Lebensfäden in dem Licht des zunehmenden Mondes weben. Die Energie des Elements Feuer wird uns dabei leiten.

  • Was sind die Fäden, die nicht mehr gebraucht werden, und was sind die Fäden, die bleiben wollen?
  • Was die Fäden, die transformiert oder überarbeitet werden wollen?
  • Was die neuen Fäden, die in dein Leben gewebt werden wollen?

Diese schamanische Reise findet an zwei verschiedenen Orten statt: an einem magischen Ort in den sardischen Bergen, einem Juwel in unberührter Wildnis - Erbelathori - und dann in einem gemütlichen und einfachen Haus, in dem wir uns wie zu Hause fühlen, um ein Gefühl der Gemeinschaft in der Nähe des kristallklaren Wassers des Mittelmeers zu schaffen. Unsere Reise wird durch die Berge führen und am Meer enden.

Programm 

  • Samstag, der 27.8.: Ankunft in Tortolì
    Gemeinsamer Beginn um 20.00 Uhr mit einem Kreis des Teilens.
    Eröffnung des Themas mit schamanischer Dynamik.
  • Sonntag, der 28.8.: Vorbereitung - Welches sind unsere Fäden und Werkzeuge?
    Wanderung zum Erbelathori
  • Montag, der 29.8.: Das Leben beleuchten - Aufdecken von Ablenkungen und Knoten
    Schamanische Dynamiken und Rituale.
  • Dienstag, der 30.8.: Das Leben gestalten - Klarheit und Fokus
    Schamanisches Handwerk, Kreis des Teilens, Heilungsfeld der Ahnen
  • Mittwoch, der 31.8.: Verfeinern, Bekräftigen und Segnen
    Vertiefen und Bestärken unserer Entscheidungen - Rückweg
  • Donnerstag, der 1.9.: Integration und Segen
    Pause bis zum Nachmittag, schamanische Dynamiken am Meer
  • Freitag, der 2.9.: Teilen und Feiern
    Kreis des Teilens, Abschluss gegen 15 Uhr mit feierlichem Mittagessen

Bitte beachte, dass das Programm je nach Inspiration und Wetterlage leicht geändert werden kann.

Für wen 

Dieses Retreat ist für alle, die sich gerufen fühlen und den Wunsch haben, bestimmte Aspekte ihres Lebens zu reflektieren, zu transformieren und das zu nähren, was wichtig ist, um mit einem frischen und klaren Geist ins Leben zu gehen.

Ort 

Wir fühlen uns geehrt, dieses Retreat an einem Ort abzuhalten, an dem eine Vision und ein Traum verwirklicht wurden. Erbelathori ist eine Schafseinsiedelei auf 1200m in einer der eindrucksvollsten, unberührten und unerforschten Ecken der Ogliastra. Erbelathori ist eine kleine Oase mit eigenem Mikroklima, von der du den Gipfel der Punta La Marmora und des Perda Liana bewundern kannst.

Der zweite Teil unserer Reise wird in einem gemütlichen Haus in der Nähe der Küste von Orrì stattfinden. Das Haus liegt mitten in der Natur und bietet uns die Möglichkeit, in einem gemeinschaftlichen Rahmen zu leben, in dem wir uns gegenseitig bei der Integration unterstützen können.

Was ist enthalten 

Das Paket enthält alles, was im obigen Programm beschrieben ist. Genauer gesagt beinhaltet es: Kreise des Teilens, schamanische Arbeit und Dynamiken, Rituale, Begleitung und Führung durch Isha & Joshua, Mahlzeiten, Unterkunft für 3 Nächte in Erbelathori und für 4 Nächte in Tortolì, Übersetzung Italienisch/Englisch.

Es gibt einige Hüttlein zum Schlafen in Erbelathori, aber du kannst auch ein Zelt zur individuellen Nutzung mitbringen. Im Haus in Tortolì gibt es die Möglichkeit, ein Doppel- oder (je nach Anzahl) auch ein Einzelzimmer zu bekommen.

Beitrag und Informationen 

Schamanische Begleitung: 400 Euro
Unterkunft und sonstige Ausgaben: 395 euro
Es ist eine Anzahlung von 225€ vorab per Überweisung, notwendig um deinen Platz verbindlich zu reservieren.

Die Teilnehmerzahl des Retreats ist auf 10 Personen begrenzt, um eine intime und persönliche Erfahrung zu ermöglichen.

Wenn du mit dem Flugzeug kommst, ist der beste Ankunftsflughafen Olbia oder Cagliari. Es besteht auch die Möglichkeit, deinen Aufenthalt in Ogliastra im Anschluss zu verlängern. Nimm gerne Kontakt mit uns auf, um mehr zu erfahren oder um Unterstützung bei der Logistik auf Sardinien zu erhalten .

Kontaktiere uns für weitere Informationen oder um deinen Platz zu buchen.

Ein Retreat mit
Neben ihrer akademischen Tätigkeit geht Isha seit 2012 den schamanischen Weg und bietet schamanische Einzelsitzungen, Workshops und Retreats an. Geleitet von ihrer Intuition und Mutter Natur unterstützt sie Menschen in einen Prozess der Selbstkenntnis und Heilung.
Hat in Mathematik promoviert, ist Gestalttherapeut in Ausbildung und studiert Psychologie in Wien. Joshua geht seit 2012 den schamanischen Weg und führt in Einzelsitzungen, schamanischen Ritualen und Seminaren durch die Wildnis der Seele. Mit seiner Arbeit erweckt er alte Erinnerungen und verbindet Menschen (wieder) mit Mutter Natur.

Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung, die der Reisende nicht ahnt.

Martin Buber